Skip to Main Content »

Search Site

• Thema Politik und Gesellschaft
• Verantwortung
• Komödie

Auf eine musikalische Grundstruktur hat Marc Becker assoziative Texte gebaut. Sie handeln von Themen wie Wirtschaftskrise, Rentenanspruch, Klimawandel, Arbeitslosigkeit. Absurd und skurril setzen die Schauspieler Fragezeichen hinter gesellschaftspolitische Phänomene. Ihr Antrieb ist die Angst, aus der bröckelnden, gesellschaftlichen Mitte heraus zu fallen.

Besetzung: ad libitum

AUS DER MITTE DER GESELLSCHAFT

DIE SPITZEDER

von Martin Sperr

• Thema "Recht und Gerechtigkeit"
• Selbstbestimmung und Fremdbestimmung
• Geld

Martin Sperr hat aus der Geschichte der betrügerischen Bankchefin Adele Spitzeder eine theaterwirksame Moritat geschaffen. Mit einem Ausschnitt aus der Gründerzeit trifft er auch unsere Gesellschaft, in der das Geld nach wie vor das Maß aller Dinge ist.

Besetzung:  ad libitum

DIE SPITZEDER

NACH GUERNICA

von Mariano Llorente

• Stück über spanischen Bürgerkrieg
• magischer Realismus
• große Besetzung

NACH GUERNICA erzählt vom Luftangriff auf das Dorf Guernica während des Spanischen Bürgerkriegs sowie der künstlerischen Verarbeitung dieser Tragödie durch Picasso. Jahrzehnte später trifft ein junger Deutscher auf drei Frauen, die mit den damaligen Ereignissen auf mysteriöse Weise verbunden scheinen.

Besetzung: ad libitum (mind. 2D - 2H)

NACH GUERNICA

TROERINNEN

von Euripides

• Antikriegsstück
• Klassiker
• viele Rollen (Chor)

In der völlig zerstörten Stadt Troia spricht ihr Schutzgott Poseidon mit der Göttin Athene über die Rache, die sie an den griechischen Belagerern nehmen wollen. Ihre Heimkehr sollen die Griechen nicht unbeschadet überleben. Doch zunächst erwartet die trojanischen Frauen ungeheures Leid... Das Stück zeigt nicht nur, was der Krieg durch Tod und Zerstörung anrichtet, sondern was er aus Menschen macht: homo homini lupus. Er richtet sich gegen diejenigen, die aus keinem anderen Grunde als dem, dass sie die Macht haben oder Macht an sich reißen, Menschen, die in ihrer Hand sind, wie Vieh behandeln.

Besetzung: ad libitum

TROERINNEN

LEGENDE VOM DOLCHSTOSS

von Guy Krneta

• Parabel über "Krieg"
• variabel besetzbar

Die LEGENDE VOM DOLCHSTOSS ist ein zeitloses, moralisches Gleichnis über die unterschiedlichen Gesetzmäßigkeiten im Krieg und im Frieden und darüber, wie aus einem Helden in wechselhaften Zeiten ein Verurteilter wird. Die Gedankenspielerei - so der Autor über sein Stück - kann als Monolog, Figurentheater, zu zweit, zu dritt, zu viert... gespielt werden.

Besetzung: ad libitum

LEGENDE VOM DOLCHSTOSS

Neue Stücke

  • DIE RÜBE

    von Ulrich Hub

    Wer darf über wen bestimmen? Wann ist genug genug? Und warum kann man nicht einfach nur spielen? Um diese und ähnliche Fragen geht es in Ulrich Hubs Bearbeitung des bekannten russischen Märchens, das durch seine deutungsoffenen Figuren den Parabel...

    weiterlesen »

  • HANS IM GLÜCK

    von Fitzgerald Kusz

    Ein kleines Stück über das große Glück. Das berühmte Märchen der Brüder Grimm stellt die Frage nach dem Glück und danach, wie schwer – oder leicht – es zu finden ist. Denn was Glück ist, und was nicht, liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. So...

    weiterlesen »

  • DIEBE

    von Dea Loher

    Zwölf Existenzen am Rande einer großen Stadt: ein junger moribunder Versicherungsagent und seine Schwester, die von Wölfen träumt, sowie deren Vater im Altersheim; eine Supermarkt-Angestellte, die Chefin werden will, und ih...

    weiterlesen »