Skip to Main Content »

Search Site

STOKKERLOK UND MILLIPILLI

von Rainer Hachfeld / Volker Ludwig

• Thema Freundschaft und Mut
• Gegen Machtmissbrauch und Angst

Millipilli hilft dem Lokführer Stokkerlok bei der Suche nach seiner verschwundenen Lokomotive. In einem abenteuerlichen Puzzlespiel finden die beiden die Einzelteile und bauen die Lokomotive wieder zusammen.

Besetzung: 2 D - 4H

STOKKERLOK UND MILLIPILLI

UNSCHULD

von Dea Loher

• viele gleichwertige Rollen
• in sich geschlossene, kleine Handlungsbögen
• von der wohl derzeit politischsten deutschen Autorin

Eine Stadt am Meer in Europa: Elisio und Fadoul sind illegale schwarze Immigranten. Sie kommen aus der Wüste, deshalb können sie nicht schwimmen. Nun haben sie eine Frau ins Meer gehen sehen und ihr nicht geholfen. Fadoul findet eine Plastiktüte voller Geld und lernt die blinde Stripperin Absolut kennen, die nackt für Männer tanzt, die sie sehen können. Frau Habersatt bittet um Vergebung für Taten, die sie nicht begangen hat. Franz hat eine Aufgabe fürs Leben gefunden, nämlich das Versorgen der Toten in einem Bestattungsunternehmen.

Große Besetzung ad libitum

UNSCHULD
• nach dem Märchen der Brüder Grimm
• viele Rollen, variabel besetzbar

Die Raffgier des Königs hat die Bauern verarmen lassen; jetzt suchen sie Rettung bei der Großmutter des Teufels. Friedrich Karl Waechter hat nach der Vorlage des Grimm’schen Märchens einen bunten Bilderbogen geschaffen.

Besetzung: 60 Rollen, mindestens 8 D/H

DER TEUFEL MIT DEN DREI GOLDENEN HAAREN

VIEL LÄRM UM NICHTS

von William Shakespeare

• Rache, Liebe
• Shakespeares Komödie neu übersetzt
Der Krieg ist aus, es kann geheiratet werden. Bevor allerdings die füreinander bestimmten Paare sich für immer binden, entspinnt sich eine Geschichte, die es in sich hat. Don Juan nämlich, der im Krieg unterlegene Befehlshaber, meint sich auf einem anderen Schlachtfeld - dem der Liebe - rächen zu müssen: Sein siegreicher Bruder, der Prinz von Aragonien, soll getäuscht, der Gouverneur getötet, dessen Tochter Hero zugrunde gerichtet und deren Brautwerber Claudio gequält werden. Erst der glückliche Ausgang der Komödie gibt Anlass zum titelgebenden Stoßseufzer: VIEL LÄRM UM NICHTS.

Besetzung: ad libitum

VIEL LÄRM UM NICHTS

DIE SPITZEDER

von Martin Sperr

• Thema "Recht und Gerechtigkeit"
• Selbstbestimmung und Fremdbestimmung
• Geld

Martin Sperr hat aus der Geschichte der betrügerischen Bankchefin Adele Spitzeder eine theaterwirksame Moritat geschaffen. Mit einem Ausschnitt aus der Gründerzeit trifft er auch unsere Gesellschaft, in der das Geld nach wie vor das Maß aller Dinge ist.

Besetzung:  ad libitum

DIE SPITZEDER

Neue Stücke

  • RUNTER AUF NULL

    von Kristofer Grønskag

    "Runter auf Null" erzählt vom Lebensgefühl Heranwachsender. Es wirft Fragen nach der Positionierung im Leben, wahrhaften Gefühlen und den Konsequenzen des eigenen Handelns auf. Und dies in einer immer haltloser werdenden, zunehmend medial geprägte...

    weiterlesen »

  • DIE RÜBE

    von Ulrich Hub

    Wer darf über wen bestimmen? Wann ist genug genug? Und warum kann man nicht einfach nur spielen? Um diese und ähnliche Fragen geht es in Ulrich Hubs Bearbeitung des bekannten russischen Märchens, das durch seine deutungsoffenen Figuren den Parabel...

    weiterlesen »

  • HANS IM GLÜCK

    von Fitzgerald Kusz

    Ein kleines Stück über das große Glück. Das berühmte Märchen der Brüder Grimm stellt die Frage nach dem Glück und danach, wie schwer – oder leicht – es zu finden ist. Denn was Glück ist, und was nicht, liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. So...

    weiterlesen »