Skip to Main Content »

Search Site

KATZELMACHER

von Rainer Werner Fassbinder

• Thema "Ausländerfeindlichkeit"
• mögliche Unterrichtsergänzung: Fassbinders berühmter Film Katzelmacher

KATZELMACHER zeigt die abgeschlossene Welt eines kleinbürgerlichen Vorstadtreviers: Hier schlägt eine Gruppe junger Menschen die Zeit tot. Man hockt zusammen in der Kneipe oder auf dem Hinterhof, trinkt, führt endlos sich im Kreise drehende Gespräche, tauscht Klatsch und Tratsch, Gehässigkeiten und heuchlerische Freundlichkeiten aus, schläft miteinander, auch mal gegen Geld. Das alles ist 'normal' und hat seine 'Richtigkeit'. Doch als mit dem griechischen Gastarbeiter Jorgos ein Fremder auftaucht und in die hermetische Vorstadtwelt eindringt, entladen sich an ihm Aggressionen und Ausländerfeindlichkeit.

Besetzung: mindestens 5 D - 5 H

KATZELMACHER

ICH, MOBY DICK

von Ulrich Hub

• Natur und Mensch
• Bedrohung - Beherrschung - Versöhnung

Ulrich Hub hat den weltbekannten Stoff von Hermann Melville auf ungewöhnliche Weise dramatisiert. Die Geschichte von Kapitän Ahab wird aus der Sicht des Wals und des Meeres erzählt, die als Chor auftreten. Der ebenso verbohrte wie hypertrophe Wahn des Menschen wird so der unendlichen Vielfalt der Natur gegenüber gestellt.

Besetzung: ad libitum

ICH, MOBY DICK

MIKROLOGE

von Robert Pinget

• Pointierte Sketche
• Hintergründige Dialoge

In bunter Reihe begegnen wir skurrilen Zeitgenossen, über die wir laut lachen, und in denen wir uns dann immer wieder selbst erkennen müssen.

Besetzung: mindestens 2 D - 3 H

MIKROLOGE

HARAM

von Ad de Bont

• Heimat und Fremde
• Selbstbestimmung und Fremdbestimmung
• Teil einer großen Trilogie

HARAM (Die Schande) erzählt von den drei Kindern eines marokkanischen Elternpaares, das eines Tages nach einem Urlaub 'zu Hause' entscheidet, dass die Kinder nicht wieder zurück in die Niederlande reisen dürfen. Eine Kinder-Passion entwickelt sich, voller Hass und Gewalt, Ignoranz und Sehnsucht nach Ordnung, voller Freiheitsdrang und klugen Kompromissen. Und Ad de Bont ist vernünftig genug, diese Leidensgeschichte, mit Happy End übrigens, nicht nur aus der Sicht des aufgeklärten, liberalen Nordens zu erzählen - das muslimische Beharren auf 'Ehre' und 'Respekt', auf Werten und Normen eben, ist hier nicht nur Mittel zum innerfamiliären Terror-Zweck, sondern auch ein Zeichen tiefer Angst, für die es den Begriff der 'Schande' gar nicht braucht. Vom Verfall der Werte weiß ja inzwischen jeder zu erzählen - Ad de Bonts kleine Geschichte ist ein großer, starker Diskussionsbeitrag.

Besetzung: mindestens 6 D/H

HARAM

VERHÜTEN UND VERFÄRBEN

von Lilly Axster

• Thema Liebe und Sexualität
• Freundschaft
• Verantwortung
Windeln wechseln oder Party machen, Baby stillen oder mit den Freunden chillen, Mutter werden oder doch lieber Mutter ärgern? Hin und hergerissen zwischen Mutterschaft und jugendlicher Surm- und Drangphase muss sich Antonia auf der Höhe ihres Teeniedaseins mit der Frage auseinandersetzen, ob sie schon bereit ist für ein Leben mit Kind. VERHÜTEN UND VERFÄRBEN ist ein Stück über Freundschaft, Liebe, Verantwortung und Sex; und über Hilflosigkeit, weil all das gar nicht so einfach ist.
Besetzung: 3 D
VERHÜTEN UND VERFÄRBEN

Neue Stücke

  • RUNTER AUF NULL

    von Kristofer Grønskag

    "Runter auf Null" erzählt vom Lebensgefühl Heranwachsender. Es wirft Fragen nach der Positionierung im Leben, wahrhaften Gefühlen und den Konsequenzen des eigenen Handelns auf. Und dies in einer immer haltloser werdenden, zunehmend medial geprägte...

    weiterlesen »

  • HANS IM GLÜCK

    von Fitzgerald Kusz

    Ein kleines Stück über das große Glück. Das berühmte Märchen der Brüder Grimm stellt die Frage nach dem Glück und danach, wie schwer – oder leicht – es zu finden ist. Denn was Glück ist, und was nicht, liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. So...

    weiterlesen »

  • DIE RÜBE

    von Ulrich Hub

    Wer darf über wen bestimmen? Wann ist genug genug? Und warum kann man nicht einfach nur spielen? Um diese und ähnliche Fragen geht es in Ulrich Hubs Bearbeitung des bekannten russischen Märchens, das durch seine deutungsoffenen Figuren den Parabel...

    weiterlesen »