Skip to Main Content »

Search Site

MAMMA MEDEA

von Tom Lanoye

• Große Liebe
• Verletzter Stolz
• Identitätsverlust

MAMMA MEDEA beginnt, anders als die berühmte Tragödie des Euripides, schon in Medeas Heimat: Die nach strengen Grundsätzen erzogene kolchische Königstochter verliebt sich in den griechischen Abenteurer Jason, hilft ihm bei der Erbeutung des Goldenen Vlies' und riskiert selbst den Brudermord, um mit dem Geliebten in das ferne, verheißungsvoll moderne Griechenland zu ziehen. Doch dort bleibt Medea eine Fremde und muss sich mit einem faden Leben als Hausfrau und Mutter arrangieren. Als sie rebelliert, droht ihr die Abschiebung...

Besetzung: ad libitum

MAMMA MEDEA

DER MENSCHENFEIND

von Molière

• Komödie
• viele Rollen

Eine Übersetzung in gereimten Versen, die gezeigt hat, "dass Molière ein 'deutscher Klassiker' sein kann, wenn er  genau übersetzt und ohne Zaghaftigkeit und Mätzchen inszeniert wird." (Theater heute) Molières Satire bekommt in der pointierten Textfassung von Jürgen Gosch und Wolfgang Wiens bissige Aktualität.

Besetzung: 3 D - 8 H

DER MENSCHENFEIND

STREIT IN CHIOZZA

von Carlo Goldoni

• Komödie mit vielen Verstrickungen
• viele wunderbare Rollen

Mit STREIT IN CHIOZZA gelang Carlo Goldoni eine wunderbares Volksstück, das einmal mehr beweist, wie sehr er die Kunst beherrschte, aus oftmals nur geringfügigen Konflikten bühnenwirksame Handlungen zu formen. Dabei versprechen zu Herzen gehende Charaktere eine temperamentvolle Komödie, die die ewig existierenden Streitigkeiten unter Männern und Frauen liebevoll entlarvt.

Besetzung: 5 D - 10 H

STREIT IN CHIOZZA
• Thema "Zwischen Ernst und Komik"
• Clownerie
• variabel zu besetzen

Stan und Ollie sind im Himmel in Ungnade gefallen und landen unsanft auf der Erde - mitten in Deutschland. Hier erleben sie allerlei unheimliche, komische Begegnungen der Dritten Art.

Besetzung: ad libitum

STAN UND OLLIE IN DEUTSCHLAND

FÜCHSE LÜGEN NICHT

von Ulrich Hub

• Thema: Freundschaft und Selbstbestimmung

Am Flughafen herrscht Chaos. Nichts geht mehr. Im Warteraum sitzen Pandabär, Gans, Affe, Hund, Tiger und zwei Klonschafe auf ihren Koffern, sind gereizt, gehen sich gegenseitig auf die Nerven und langweilen sich. Da taucht zum Glück der Fuchs auf und wirbelt alles durcheinander. Und wo wollen eigentlich die Tiere hin? Eine rasante Komödie über süße Lügen und bittere Wahrheiten. 

Besetzung: 8 Schauspieler/innen

FÜCHSE LÜGEN NICHT

Neue Stücke

  • HOSE FAHRRAD FRAU

    von Stefan Wipplinger

    Kunstvoll verknüpft Stefan Wipplinger verschiedene Handlungsfäden und Geschichten, die von Besitzen, Verzicht und Teilen, Tauschen und Täuschen in einer Welt des Konsums handeln. Unter dem Deckmantel eines lakonischen Erzählreigens und flotter Dia...

    weiterlesen »

  • DER NIBELJUNGE

    von Rudolf Herfurtner

    DER NIBELJUNGE spielt in einer fernen Sagenwelt - außer der Hirschkuh, die das Findelkind Sigfrid aufzieht, und ihrer Freundin, der alten Uhu, taucht auch das Fabelwesen Drachin auf -, und doch ist der Mythos von dem Helden aus dem Nibelungenlied ...

    weiterlesen »

  • IM BANN VON RICHARD

    von Heleen Verburg

    Heleen Verburgs Theaterstück ist eine "Übermalung" des berühmten Dramas „Richard III“ von Shakespeare. Richard, der Herzog von Gloster, strebt skrupellos nach der Königskrone. Dabei schreckt er vor keinem Mord zu...

    weiterlesen »