Skip to Main Content »

Search Site

10. KLASSE BIS ABI

Artikel 1 bis 24 von 64 gesamt
Darstellung als: Gitter Liste
Sortieren nach: Meistverkauft Titel
In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  1. ANTIGONE

    ANTIGONE

    von Sophokles

    • Thema "Zivilcourage"
    • Klassiker
    • viele Rollen (Chor)

    Der klassische Konflikt der ANTIGONE ist allgemeingültig und konkret zugleich, ein Konflikt zweier Rechte. Staatsrecht steht gegen Naturrecht; Opposition "von natur aus" behauptet sich gegen "das künstliche Gesetz", auf dem Gewalt und Herrschaft basiert.

    Besetzung: ad libitum

    weiterlesen »

    8,00 €

  2. ATROPA. DIE RACHE DES FRIEDENS

    ATROPA. DIE RACHE DES FRIEDENS

    von Tom Lanoye

    • Antiker Stoff
    • Krieg und Gewalt
    • viele Frauenrollen

    Tom Lanoye zeigt in ATROPA. DIE RACHE DES FRIEDENS die grausamen Folgen einer Politik, die Krieg und Gewalt zur Staatsräson erhebt. Worte haben die Kraft von Wurfgeschossen: Sie verwunden und verwüsten, sie schreien und treten.

    Besetzung: mindestens 5 D - 1 H

    weiterlesen »

    8,00 €

  3. AUS DER MITTE DER GESELLSCHAFT

    AUS DER MITTE DER GESELLSCHAFT

    von Marc Becker

    • Thema Politik und Gesellschaft
    • Verantwortung
    • Komödie

    Auf eine musikalische Grundstruktur hat Marc Becker assoziative Texte gebaut. Sie handeln von Themen wie Wirtschaftskrise, Rentenanspruch, Klimawandel, Arbeitslosigkeit. Absurd und skurril setzen die Schauspieler Fragezeichen hinter gesellschaftspolitische Phänomene. Ihr Antrieb ist die Angst, aus der bröckelnden, gesellschaftlichen Mitte heraus zu fallen.

    Besetzung: ad libitum

    weiterlesen »

    8,00 €

  4. AUTOMATENBÜFETT

    AUTOMATENBÜFETT

    von Anna Gmeyner

    "Eingeklemmt zwischen immer aggressiver auftretendem Antisemitismus und den immer härter geführten Kämpfen zwischen links und rechts, schuf Anna Gmeyner komplexe Figuren, die Opfer und Täter in einem sind. [...] ihre Stoffe sind auf bedrückende Weise heutig." (Sasha Marianna Salzmann)

    weiterlesen »

    8,00 €

  5. BLAUBART - HOFFNUNG DER FRAUEN

    BLAUBART - HOFFNUNG DER FRAUEN

    von Dea Loher

    • Frauenfiguren
    • Sehnsucht
    • Identität

    Blaubart tötet, was er liebt: dieses Grundmotiv ist das Thema von BLAUBART - HOFFNUNG DER FRAUEN. Doch in Dea Lohers Drama sind die ermordeten Frauen an ihrem Ende genau so beteiligt wie der Mörder selbst. Denn sie suchen nach einer Liebe "über die Maßen", einer Liebe, für die sie sterben würden. So ist es eine Erlösung, wenn sie im Tod bei Blaubart finden, was sie suchen.

    Besetzung: 7 D - 1 H

    weiterlesen »

    8,00 €

  6. BLAUPAUSE

    BLAUPAUSE

    von Ulrich Hub

    • Thema „Identität und Rolle“
    • Wirklichkeit und Phantasie: Gegenwelten
    • auch als Buch in der THEATERBIBLIOTHEK
    BLAUPAUSE ist ein theatralisch-spielerischer Krimi um einen Superstar und ein Superthema: das Klonen von Menschen. Die Medien überschlagen sich, die Bilder werden wichtiger als die Realität, das brisante Thema und der Mensch bleiben auf der Strecke. 

    Besetzung: 4 D - 4 H

    weiterlesen »

    8,00 €

  7. BODYBILD

    BODYBILD

    von Julia Haenni

    Ein Stück über die Selbstwahrnehmung Jugendlicher in Zeiten von Schönheitswahn und Body Positivity.

    weiterlesen »

    8,00 €

  8. DAS PULVERFASS

    DAS PULVERFASS

    von Dejan Dukovski

    • Thema "Gewalt"
    • Ausgrenzung
    • als Buch in der THEATERBIBLIOTHEK

    Elf Szenen handeln von der jähen Eskalation alltäglicher Situationen: Männerfreundschaften münden in mörderische Raserei, Gelegenheitsbekanntschaften in Vergewaltigung und Tod. Dukovski versucht nicht, das Unerklärliche zu erklären, sondern die zerstörerischen Kräfte unsichtbar zu machen, die in jedem von uns schlummern.

    Besetzung: mindestens 2 D - 4 H

    weiterlesen »

    6,00 €

  9. DER FÄCHER

    DER FÄCHER

    von Carlo Goldoni

    • Komödie mit vielen Verstrickungen
    • viele wunderbare Rollen
    Protagonist dieser Komödie ist ein Fächer, den Evaristo seiner Angebeteten Candida schenken will. Bevor er jedoch sein Ziel erreicht, wechselt der Fächer etliche Male den Besitzer, wird verhökert, heimlich zugesteckt, gewaltsam entrissen, gestohlen und verschenkt - und sorgt dabei für allerhand Verwicklungen. Eine meisterhaft gebaute Komödie mit vielen wunderbaren Rollen.

    Besetzung: 4 D - 10 H

    weiterlesen »

    8,00 €

  10. DER MENSCHENFEIND

    DER MENSCHENFEIND

    von Molière

    • Komödie
    • viele Rollen

    Eine Übersetzung in gereimten Versen, die gezeigt hat, "dass Molière ein 'deutscher Klassiker' sein kann, wenn er  genau übersetzt und ohne Zaghaftigkeit und Mätzchen inszeniert wird." (Theater heute) Molières Satire bekommt in der pointierten Textfassung von Jürgen Gosch und Wolfgang Wiens bissige Aktualität.

    Besetzung: 3 D - 8 H

    weiterlesen »

    8,00 €

  11. DER STREIT

    DER STREIT

    von Pierre Carlet de Marivaux

    • Rollenbilder
    • Begegnungen
    • Identität
    Welches der beiden Geschlechter brachte die Untreue in die Welt? Um diese Frage zu beantworten, wird ein Menschenexperiment durchgeführt. Drei Frauen und drei Männer werden von Kindesbeinen an in Abwesenheit des anderen Geschlechts großgezogen. Dann wird eine Begegnung der jungen Leute als Versuchsanordnung arrangiert. Ein zynisches Spiel um Liebe und Verliebtheit nimmt seinen Lauf, ohne wirklich Antwort auf die ursprüngliche Frage zu geben. Marivaux verarbeitet hier einen Stoff, der eine uralte Frage auf geradezu moderne Art und Weise verhandelt.

    Besetzung: 5 D - 5 H

    weiterlesen »

    8,00 €

  12. DER THAIBOXER

    DER THAIBOXER

    von Ad de Bont

    • Verbotene Liebe
    • Zerrissene Familie
    • Sehnsucht nach Geborgenheit und Identität

    In einer Boxschule kommt es wenige Tage vor dem Kampf zwischen Boris Siepman und Tom Smulders zu Begegnungen, die das Leben der Figuren nachhaltig beeinflussen. Der Kampf wird zu einer Zäsur, nach der nichts mehr so ist wie zuvor. Und was hat es mit dem meditierenden Vater von Boris auf sich, der durch seine Anwesenheit das Boxtraining stört und Aggressionen schürt?  

    Besetzung:
    1 D - 5 H

     

    weiterlesen »

    8,00 €

  13. DER ZOO

    DER ZOO

    von Kerstin Specht

    • Das Eigene und das Fremde
    • Identität

    DER ZOO beginnt vor den Gehegen eines Tierparks. In einer kaleidoskopartigen Szenenfolge zeichnet die Autorin das (sur)realistische Porträt einer Gesellschaft von Glückssuchern; von "Paaren, Passanten" die einander vor den Käfigen verbal beschnüffeln; von Übriggebliebenen und Restpaaren, die ein perfides Spiel um Hackordnung und Imponiergehabe miteinander treiben. Sie alle werden im zweiten Teil des Stücks zusammengeführt durch Max, der auf dem Gelände als Tierpfleger arbeitet. Er beschließt, die Würde der Tiere wiederherzustellen und trifft eine radikale Entscheidung ...

    Besetzung: ad libitum

    weiterlesen »

    6,00 €

  14. DESAPARECIDOS

    DESAPARECIDOS

    von Ad de Bont

    • Politik und Gesellschaft
    • Thema "Zerrissene Familie"

    DESAPARECIDOS - zu Deutsch "Die Verschwundenen" spielt in Argentinien. 1976 ergreift das Militär die Macht. Oppositionelle verschwinden, viele werden ermordet. Acht Jahre später: Der elfjährige Raúl beginnt zu ahnen, dass seine Eltern gar nicht seine Eltern sind und erfährt schließlich, dass der vermeintliche Vater der Mörder seiner Eltern ist.

    Besetzung: mindestens 6 D/H

    weiterlesen »

    6,00 €

  15. DIE SCHWARZE SPINNE

    DIE SCHWARZE SPINNE

    von Hansjörg Schneider

    • Thema "Selbstbestimmung und Fremdbestimmung"
    • Politik und Gesellschaft

    Jeremias Gotthelf schrieb Die schwarze Spinne 1842, bewegt von den Überlieferungen über das letzte Pestwüten und unter dem Eindruck seiner Zeit. Eine Parabel über Hochmut und Abhängigkeit. Dass man die Zukunft besser nicht für einen Vorteil in der Gegenwart verkauft, ist ihre Botschaft, die auch heute den Nerv unserer Zeit trifft.

    Besetzung: 5 D - 8 H

    weiterlesen »

    8,00 €

  16. DIE SPITZEDER

    DIE SPITZEDER

    von Martin Sperr

    • Thema "Recht und Gerechtigkeit"
    • Selbstbestimmung und Fremdbestimmung
    • Geld

    Martin Sperr hat aus der Geschichte der betrügerischen Bankchefin Adele Spitzeder eine theaterwirksame Moritat geschaffen. Mit einem Ausschnitt aus der Gründerzeit trifft er auch unsere Gesellschaft, in der das Geld nach wie vor das Maß aller Dinge ist.

    Besetzung:  ad libitum

    weiterlesen »

    8,00 €

  17. DIEBE

    DIEBE

    von Dea Loher

    Zwölf Existenzen am Rande einer großen Stadt: ein junger moribunder Versicherungsagent und seine Schwester, die von Wölfen träumt, sowie deren Vater im Altersheim; eine Supermarkt-Angestellte, die Chefin werden will, und ihr Mann, ein Polizist; eine schwangere Siebzehnjährige und der viel ältere Kindsvater, ein Wahrheitssucher bei Herrn und Frau Schmitt; ein betrügerischer Womenizer und eine alte Sängerin, die nach vielen Jahren ihren Mann vermisst. Dea Loher verknüpft in 37 szenischen Skizzen scheinbar absichtslos die Geschichte(n) dieser Figuren zu einem Netzwerk, in dem sie mit ihren Verlusten wie mit ihren Sehnsüchten gefangen sind.

    weiterlesen »

    8,00 €

  18. EIN SOMMERNACHTSTRAUM

    EIN SOMMERNACHTSTRAUM

    von William Shakespeare

    • Sehnsucht, Träume, Liebe
    • Shakespeares Komödie neu bearbeitet
    Drei höchst dramatische Geschichten um vier Paare erzählt Shakespeare in seinem SOMMERNACHTSTRAUM. Und in jeder dieser Geschichten wird das Thema Liebe durchgespielt. Am Ende haben sich drei irdische Paare gefunden. Ob sie glücklich werden, steht in den Sternen.

    Besetzung: ad libitum

    weiterlesen »

    8,00 €

  19. EUROPA AM STRAND

    EUROPA AM STRAND

    von Sybille Neuhaus

    • Thema „Erwachsenwerden“
    • Liebe

    Die Handlung des Stücks ist nicht neu, neu ist aber Sybille Neuhaus' Umgang mit Sprache, der der alten Geschichte neues Leben einhaucht. Durch mehrere Sprachebenen werden Unterschiede zwischen der Antike und der Gegenwart lebendig, aber es wird auch deutlich, dass trotz sprachlicher und kultureller Unterschiede die Geschichte der Europa ein und dieselbe bleibt, es bleibt immer die Geschichte eines Frühlingserwachens. EUROPA AM STRAND ist ein Stück über ein neues Sich Kennenlernen, die ersten sexuellen Erfahrungen, über den Übergang zum Erwachsenwerden.

    Besetzung: 3 D - 2 H

    weiterlesen »

    6,00 €

  20. FESTUNG EUROPA

    FESTUNG EUROPA

    von Tom Lanoye

    • Globalisierung
    • Selbstbestimmung und Fremdbestimmung
    • Migration

    Aberwitzige, brüllkomische und absolut inkorrekte Wortgefechte über das so genannte kulturelle Erbe Europas: Kathedralen und Schopenhauer, Russenhass und Parmaschinken... Lanoyes origineller Ausgangspunkt: Er versammelt Leute im Stück, die aus verschiedensten Gründen raus wollen aus dieser Festung Europa und die aber dennoch die Frage bewegt, was denn das Bewahrenswerte sei am kulturellen Erbe dieses alten Kontinents: Kathedralen? Parmaschinken?

    Besetzung: ad libitum

    weiterlesen »

    8,00 €

  21. FRANKENSTEIN. AUS DEM LEBEN DER ANGESTELLTEN

    FRANKENSTEIN. AUS DEM LEBEN DER ANGESTELLTEN

    von Wolfgang Deichsel

    • grandios komische Szenenfolge über unsere verwaltete Welt
    • variabel zu besetzen

    Szenen aus dem täglichen Irrsinn, Geschichten von Angestellten, die durchdrehen, und Abgestellten, denen ein Licht aufgeht. Seit den Sechziger Jahren beschäftigt sich Wolfgang Deichsel, dieser „Sonderling unter den deutschen Stückeschreibern" (Botho Strauß), mit dem Frankenstein-Stoff und seinen aktuellen Bezügen. Empfohlen in den Einheitlichen Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung (EPA)

    Besetzung: ad libitum

    weiterlesen »

    8,00 €

  22. GEIERWALLY

    GEIERWALLY

    von Theresia Walser / Karl-Heinz Ott

    • Außenseiter
    • Liebe und Hass
    • viele Rollen

    Was auf den ersten Blick als trivialmythische Kolportage aus den "Tyroler Bergen" daherkommt, stellt sich bei genauerer Betrachtung als scharfsinnige Analyse heutiger Befindlichkeit dar. DIE GEIERWALLY erzählt auch die Geschichte der modernen Frau, die durch den Zwang zum Opfer auf die Tiefenschicht unserer augeklärten Zivilisation verweist.

    Besetzung: ad libitum

    weiterlesen »

    8,00 €

  23. GESTOHLENES MEER

    GESTOHLENES MEER

    von Lilly Axster

    • Thema Krieg und Frieden
    • Gewalt
    • Nationalsozialismus

    Das Stück erzählt die Geschichte der 70jährigen Holländerin Truus, die sich fünfzig Jahre nach Kriegsende an ihre ambivalente Rolle als Widerstandskämpferin gegen die Nazi-Besatzung erinnert. Den Stoff lieferte die Biografie einer niederländischen Bildhauerin, die sich mit 14 Jahren dafür entschied, in den Untergrund zu gehen. Die Autorin fasst die beklemmenden Erinnerungen der Hauptfigur in knappe, zugespitzte Szenen.

    Besetzung: ad libitum

    weiterlesen »

    8,00 €

  24. HOMEVIDEO

    HOMEVIDEO

    von Jan Braren

    • Thema „Cybermobbing“ und "Medienmissbrauch"
    • viele jugendliche Rollen
    • nach dem vielfach ausgezeichneten Film

    HOMEVIDEO erzählt die Geschichte des 15-jährigen Jakob, der durch ein selbstgedrehtes, kompromittierendes Video den Anfeindungen seiner Mitschüler ausgesetzt wird und sich zusätzlich durch die Hilflosigkeit seines zerbröckelnden Elternhauses zu einer radikalen Entscheidung genötigt sieht.

    Besetzung: 4 D - 5 H

    weiterlesen »

    8,00 €

Artikel 1 bis 24 von 64 gesamt
Darstellung als: Gitter Liste
Sortieren nach: Meistverkauft Titel
In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3